Kommentare 0

buch.laden

buch.laden Lothringer 17

Logo_buch.laden_Lothringer17_150pxseit 6 jahren : eine wunderwelt der bücher : buchpunktladen : ein refugium für literatur lyrik kinder- und jugendbuch graphic novel pop up fotografie culinaria bavarica curiosa und antiquarische besonderheiten : zum entdecken staunen und stöbern einladend : ausgewählte bücher die faszinieren : die mit begeisterung versammelt und präsentiert werden : dazwischen überraschendes aus papier : fotos drucke exlibris reklamemarken sammelbilder : postkarten handgeschöpfte papiere einschreibehefte : inmitten allem : bezauberndes : fantasievolles spielzeug hinreißender krimskrams : jeder griff begeisterung : doch der größte wert : zeit : zeit für das persönliche gespräch : zeit für die individuelle beratung : zeit für anregung und neue ideen : zeit sich bei lesungen von wunderbaren autor*innen und künstler*innen inspirieren und begeistern zu lassen : auch zum bookuck-tag 2017 im

buch.laden // Lothringer Straße 17, Ecke Pariser Straße // Haidhausen
www.buchpunktladen.de

Aktionsprogramm am Tag der Münchner Buchhandlungen Samstag, 24. Juni 2017

ab 16 Uhr stündlich bis 20 Uhr: Duelle mit Spiegelbildern: Feen spielen verrückt
Wollen wir in unserem modernen Leben noch etwas von Feen, Hexen, Zauberinnen? In Märchen und Sagen haben wir mächtige, Furcht einflößende und liebreizende Frauen kennengelernt, die alles Mögliche konnten, was wir selbst nie fertigbrachten: jemanden verfluchen, Gold regnen lassen, Frösche in Prinzen verwandeln. Literatinnen der Künstlerinnenvereinigung GEDOK München schauen sich einige dieser Frauengestalten und Rollenbilder genauer an: Welche Alb- und Träume hätte Rotkäppchen heute? Was haben sich die erwachsene Gretel und die Hexe zu sagen? Wen strafen die sagenhaften Fanes? Warum liebt Frau Holle Gold- und nicht Pechmarie? Und was ist die Botschaft der dreizehnten Fee an Dornröschens Eltern, und an uns? In vier Duolesungen inszenieren Ulrike Budde, Ursula Haas, Sarah Ines, Sabine Jörg, Augusta Laar, Alma Larsen, Katharina Ponnier und Barbara Yurtdas einen magischen Salon mit andersartigen Blicken auf weibliche Prototypen, die nicht gestorben sind, sondern uns zu einem Blick aufs eigene Spiegelbild einladen.

Veranstaltung auf Facebook: www.facebook.com/events/1906685506275534

Reservierungen unter duelle@karin-struck.de

Der Eintritt ist frei(willig).

»Duelle mit Spiegelbildern« ist eine Veranstaltungsreihe der Karin-Struck-Stiftung e.V. Diese Veranstaltung findet statt mit Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München und des Bayern liest e.V. sowie in Kooperation mit der GEDOK München e.V. und dem buch.laden Lothringer 17 zum bookuck!-Tag der Münchner Buchhandlungen. Initiatorin der Veranstaltungsreihe ist die Autorin, Performancekünstlerin und Kulturvermittlerin Sarah Ines Struck. Unter dem Motto »Das Private ist das Politische« lädt sie Künstler/innen ein, die im Sinne von Karin Strucks kritischer Attitüde mit den Mitteln der Sprache und anderen Kunstgenres in Lesungen und Performances Gender und Gesellschaft global aufs Korn nehmen und Duelle und Debatten mit gesellschaftlichen Spiegelbildern in Gang setzen.

bookuck! Impressionen

buch.laden_Duelle_4buch.laden_Duelle_3

SarahInes©VolkerDerlath

Facebook
Twitter

Schreibe eine Antwort