Lillemors Frauenbuchladen und Galerie

Lillemors Frauenbuchladen und Galerie

Logo_bl_redist der erste deutsche Frauenbuchladen, gegründet 1975, und ist spezialisiert auf Literatur für Frauen im Allgemeinen, präsentiert Literatur weiblicher Autoren und Sachbücher mit frauenspezifischem Inhalt im Besonderen! Die speziellen Interessen von Frauen an feministischer Literatur, Sachbüchern zu frauenspezifischen Themen und Büchern von weiblichen Autoren brauchen einen eigenen Ort, wo die Vielfalt und Breite des Angebots angemessen praesentiert werden kann. Die Reichhaltigkeit des Angebots füllt den ganzen Laden.
Lillemors Frauenbuchladen ist ein lebendiges Kommunikationszentrum, ein Treffpunkt für Frauen, die sich informieren wollen über Frauenfragen in der Politik, in der Kunst und Kultur und über die Frauenbewegung in München und anderswo.
Außerdem wird jedes gewünschte Buch bestellt und ist innerhalb 24 Stunden lieferbar. Lillemors hat eine ansehnliche Auswahl emanzipatorischer Kinder- und Jugendbücher, die geeignet sind, Mädchen und Jungen in ihrer Entwicklung zu unterstützen.
2014 wurde Lillemors Frauenbuchladen vom Branchenmagazin Buchmarkt zur „Buchhandlung des Jahres 2014/2015“ im Bereich Spezialbuchhandlung gewählt.
Lillemors hat auch eine kleine Galerie, in der regelmässig die Werke von Künstlerinnen ausgestellt werden.

Lillemors Frauenbuchladen und Galerie // Barerstraße 70 // Maxvorstadt //
www.frauenliteratur.de

Aktionsprogramm am Tag der Münchner Buchhandlungen Samstag, 24. Juni 2017

13.30 Uhr: Charlotte Salomon – es ist mein ganzes Leben
Lesung mit Autorin Margret Greiner aus der neuerschienenen Biographie über die bekannte Malerin.

Über das Buch:
Anlässlich des 100. Geburtstags Charlotte Salomons am 16. April 2017 rückt eine neue Biografie erstmals die intensiven Bilder und damit die Selbstdarstellung der Malerin in den Mittelpunkt. Während sich zuletzt Literaten, Musiker und Dramaturgen von Salomon inspirieren ließen – ihr Leben war Stoff etwa von David Foenkinos‘ Roman, unter der Regie von Luc Bondy wurde eine Oper uraufgeführt – hat Margret Greiner die historischen Tatsachen hinter dem gemalten Tagebuch recherchiert. Daraus entwickelt sie mit großer Nähe zu Salomons Werk eine atmosphärische Erzählung vom kurzen tragischen Leben der Künstlerin.

bookuck! Impressionen

Lillemors Lillemors

bookuck! Impressionen 2015

2015-07-18 12.32.02 Buchvorstellung Lillemores Schaufenster

Facebook
Twitter