Lost Weekend

Lost Weekend

10365867_789412887771909_8282655168131123059_nDas Lost Weekend ist Buchhandlung, veganer Coffeeshop, Lesesaal und Co-Working Space in Einem. Auf dem Campus der LMU gelegen bietet das Lost Weekend eine pointierte Auswahl an politischen und philosophischen Büchern sowie Reportagen, Pop-Literatur und ausgesuchte zeitgenössische Romane an. Ladenfläche und Coffeshop präsentieren sich in einem Sichtbeton Kubus mit Möbeln nach Entwürfen von Enzo Mari.

Lost Weekend // Schellingstraße 3 // Maxvorstadt Rollstuhl_Symbol.eps
www.facebook.com/lostweekendmuenchen

Aktionsprogramm am Tag der Münchner Buchhandlungen Samstag, 24. Juni 2017

12 Uhr: Die bookuck!-Autoren-Radltour
Münchner Autor/innen machen auf ihrer Buchhandelsrunde Station in der Schellingstraße. Es gibt gute Unterhaltung und signierte Bücher. Radln Sie mit! Mehr Infos finden Sie hier.

18 Uhr: Lesung aus „Wem gehört die Welt?“ von und mit Hans-Jürgen Jakobs
Der erste umfassende Report über die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus.

Über das Buch:
Sie heißen Larry Fink, Stephen Schwarzman oder Abdullah bin Mohammed bin Saud Al-Thani. Mit ihren Billionen schweren Fonds legen Blackrock, Blackstone oder Qatar Investment mehr Geld an als Deutschland erwirtschaftet. Sie dominieren längst die zentralen Felder der Weltwirtschaft und konzentrieren Geld und Einfluss wie nie zuvor. Doch wer sie wirklich sind und welche Ziele sie verfolgen, wusste bisher niemand.
Die 200 mächtigsten Akteure des Weltfinanzwesens, die hier im Porträt vorgestellt werden, versammeln zusammen mehr als 40 Billionen US-Dollar – das sind 60 Prozent des Buttoinlandsprodukts der Welt oder fast das Dreifache der Wirtschaftsleistung der EU.
Das Gesamtbild dieses neuen Kapitalismus ist bedrohlich: Denn die nächste große Krise wird vom »grauen« Kapitalmarkt und den »Schattenbanken« ausgehen, die in der Gier nach Renditen ungeregelt und ungezügelt wachsen.

bookuck! Impressionen

2015-07-18 14.03.46 2015-07-18 14.01.58MichaelSailer1©VolkerDerlath

Facebook
Twitter